Schwanthalerhoehe.org   
Nachricht melden
    

News News News
Bastelideen Bastelideen Bastelideen
News aus München | Bars | Biergärten München | Feten | Geschäfte in Haidhausen | Hallenbäder Freibäder | » Kultur München | Haidhausen News | Weihnachtsmärkte in München | News aus Bayern | Kino

Jüdisches Zentrum in München

Am 9. November wird mit einer feierlichen Eröffnungsfeier die neuen Synagoge "Ohel Jakob" am Jakobsplatz ihrer Bestimmung übergeben. Das ist sogar im Fernsehen zu sehen, so im Bayerischen ab 14.15 Uhr.

November 2006
Ab 13.30 Uhr werden die Thora-Rollen aus der Reichenbachstraße in einer Prozession an den neuen Platz gebracht. Zahlreiche Gedenkveranstaltungen und musikalische Aufführungen umrahmen die Verlagerung des Jüdischen Gebetszentrums. Die Sicherheitsvorkehrungen zur Einweihung erreichen die höchste Stufe. Am Samstag, 12. November, kann die Bevölkerung ab 11.30 Uhr das neue Gebäude besichtigen.

Oktober 2006
In der Münchner Innenstadt entsteht das neue Jüdische Zentrum. Gefeiert wurde das Richtfest am St.-Jakobs-Platz bereits am 28. Oktober 2005 - die Einweihung der Synagoge ist für den 9. November 2006 geplant, fast 70 Jahre nach der Pogromnacht von 1938. 2007 folgt das Kultur- und Gemeindezentrums und das jüdische Museum.

Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde und Oberbürgermeister Christian Ude erfreuen sich beide über die drei neuen Gebäude im Herzen Münchens.



April 2006
Die Bauweise des Zentrums ist unorthodox. Das 28 Meter hohe Gebäude hat einen Sockel, welches einen Tempel symbolisiert. Später wird darüber ein D, Symbolhaft soll das Oberlicht tagsüber Licht einlassen und nachts Licht in die Umgebung abgeben.
Das neue Jüdische Zentrum wird nicht ein Mahnmal darstellen - vielmehr repräsentiert es eine Stätte des Austauschs für Juden und Andersgläubige.
Grundsteinlegung war am 9.11.2003


Fatal error: Call to undefined function gallery2MakePreviewPage() in /home/www/web1/html/dasat/temp/haidhausen.orgX100132X101672Xweb.php on line 2059