Schwanthalerhoehe.org   
Nachricht melden
    

News News News
Datenschutzverordnung Datenschutzverordnung Datenschutzverordnung
Bastelideen Bastelideen Bastelideen
News aus München | Bars | Biergärten München | Feten | Geschäfte in Haidhausen | Hallenbäder Freibäder | » Kultur München | Haidhausen News | Weihnachtsmärkte in München | News aus Bayern | Kino

Rembrandt 1606-2006

Ausstellung der Staatlichen Graphischen Sammlung in der Pinakothek der Moderne. Ausstellungsdauer: 21.02.-26.03.06.    2006 jährt sich Rembrandts Geburtstag zum 400. Mal.



Aus diesem Anlass zeigt die Staatliche Graphische Sammlung München im Vitrinengang der Pinakothek der Moderne eine konzentrierte Auswahl aus ihrem bedeutenden, annähernd kompletten Bestand der Radierungen Rembrandts.

Die Ausstellung präsentiert einen hochrangigen Querschnitt durch ein annähernd 300 Blätter umfassendes druckgraphisches Werk von singulärer künstlerischer Qualität, frappierender technischer Raffinesse und inhaltlicher Vielschichtigkeit.

Rembrandt Harmensz. van Rijn, 1606 in Leiden geboren, ist der bedeutendste Radierer in der Geschichte der Kunst. Seine Druckgraphik steht dem stets gefeierten Gemäldewerk gleichrangig zur Seite. Anders als die vielen, auf nur ein Gebiet spezialisierten »Fachmaler« in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts, kreisen die Bildthemen Rembrandts um biblische Historie, Mythologie, Landschaft und Genre, Selbstporträt und Bildnis – Sujets, die er weit mehr im Medium der Druckgraphik als in der Malerei erkundete. Die spezifischen technischen Möglichkeiten der durch Überarbeitung veränderbaren Druckplatte nutzt der »Peintre-Graveur«, der »Maler-Radierer« Rembrandt wie kein anderer zur Produktion eines Werks von stets experimentellem Charakter, für ein work in progress mit bisweilen rabiaten Eingriffen und radikalen Umgestaltungen.

In 12 Kapiteln und 43 Radierungen gibt die Ausstellung Einblick in die ungemeine Vielfalt von Rembrandts druckgraphischem Œuvre.  

Radierungen erlauben Veränderung und Umarbeit. Die von Rembrandt in seiner Spätzeit vorgenommenen operativen Eingriffe sind freilich derart rigoros, unerbittlich, bisweilen gar aggressiv und in der Geschichte der Druckgraphik so einzigartig, dass man auf den ersten Blick kaum dieselbe Platte hinter den verschiedenen Abzügen vermuten möchte. Die Staatliche Graphische Sammlung München ist stolz auf eine ganze Reihe kapitaler Drucke, die gerade dieses Nebeneinander der späten, gleichsam radikalisierten Rembrandt-Gedanken auf allerfeinstem Niveau belegen.

Kurator : Dr. Achim Riether Staatliche Graphische Sammlung

Führungen zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne

DO 23.02. | 09.03. | 18.00 | Konservatorenführungen mit Achim Riether

Führungen zu Rembrandt in der Alten Pinakothek

FR 10.02. | 24.02. | 15.00

DI 28.03. | 18.30

Kunstgespräch in der Alten Pinakothek

SA 21.01. | 14.30


Selbstbildnis mit aufgerissenen Augen, 1630
© Staatliche Graphische Sammlung München

Pinakothek der Moderne
Kunstareal
Barer Str. 29,
80799 München

Telefon: + 49 89 23805-253 | Fax: + 49 89 23805-125
www.pinakothek.de
 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Google
Haidhausen.org Muenchen-Stadtteile.de Live-Musik-Muenchen.de Web

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!


Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Newsletter-Abo
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Impressum:  haidhausen.org  Rita Pröll  Peralohstraße 65  81737 München
Tel: +49 89 23548093  Fax: +49 89 22539853  
Web: haidhausen.org  Mail: info@haidhausen.org
Steuernummer: 146/236/30480
0.67431000 1569240193