Schwanthalerhoehe.org   
Nachricht melden
    

News News News
Bastelideen Bastelideen Bastelideen
News aus München | Bars | Biergärten München | Feten | Geschäfte in Haidhausen | Hallenbäder Freibäder | Kultur München | Haidhausen News | Weihnachtsmärkte in München | » News aus Bayern | Kino

Ein Tag am Steinerne Meer am Königssee

Einen Tag am Meer einmal anders erleben: Sandburgen kann man im „Steinernen Meer“ in den Berchtesgadener Alpen nicht bauen, aber die vielfältige Landschaft bietet beste Voraussetzungen für spannende Wanderungen. Ob eine Tagestour oder eine mehrtägige Wanderung: diese Region ist auf alle Fälle das richtige Ziel. Endlich haben dort auch die Hütten wieder geöffnet, die über die Wintermonate bis jetzt geschlossen waren. 



Sommer-Reib´n - Sechs Tage durchs Steinerne Meer
Der Sommer ist die optimale Zeit für mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Ein besonderes Schmankerl ist die „Große Sommer-Reib´n“: Die sechstägige Tour durch das westliche Hagengebirge und das „Steinerne Meer“ stellt die landschaftlichen Höhepunkte der Berchtesgadener Alpen dar. Den Auftakt der Wandertour macht die Auffahrt mit der Jennerbahn ab Königssee, bevor es dann über das Stahlhaus, die Wasseralm, das Kärlingerhaus, das Riemannhaus, das Ingolstädterhaus und die Wimbachgrieshütte am letzten Tag wieder zurück ins Tal geht. Wer nicht so viel Zeit hat, dem bieten sich zwischendurch immer wieder Abstiegsmöglichkeiten. Von einer Hütte zur nächsten geht man durchschnittlich etwa dreieinhalb Stunden und bewältigt dabei jeweils zwischen 200 und 800 Höhenmeter. Dies scheint zwar relativ gering, durch die starke Verkarstung sind jedoch immer wieder kleinere Auf- und Abstiege zu bewältigen. Die Touren erfordern Trittsicherheit und Bergerfahrung. Durch die Höhenlage bleibt der Schnee lange auf den Wegen liegen, deshalb sollten sich Wanderer vor einer Tour bei den Hüttenwirten nach den Weg- und Witterungsverhältnissen erkundigen und mit entsprechender Ausrüstung auf Tour gehen.
 


Tipps für den Hüttenaufenthalt im Steinernen Meer
Vor allem in den Monaten August und September herrscht im „Steinernen Meer“ Hochkonjunktur. Auch die Übernachtungsplätze auf den Hütten sind zu diesem Zeitpunkt heiß begehrt, deshalb ist es ratsam, sich rechtzeitig einen Schlafplatz zu reservieren. Ein eigener Hüttenschlafsack und Hausschuhe gehören zur Grundausstattung. Aufgrund der karstigen Umgebung ist das Wasser im „Steinernen Meer“ relativ knapp, deshalb sollten auch die Hüttengäste sorgsam mit dieser Resource umgehen


Nähere Informationen zu den Unterkünften und Tourenmöglichkeiten rund um den Königssee findet man in der neuen Broschüre „Das Steinerne Meer“, die in Zusammenarbeit der regionalen Sektionen des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins erstellt wurde. Erhältlich ist sie in Fremdenverkehrszentralen vor Ort und kann unter www.riemannhaus.de sowie www.ingolstaedter-haus.de herunter geladen werden.

Infos zu den Hütten in den Berchtesgadener Bergen und anderen Gebieten findet man unter www.alpenverein.de, Hüttensuche. Die Internetseite kann auch direkt unter www.dav-huettensuche.de angewählt werden. Rund 1.000 verzeichnete Hütten können nach vielen verschiedenen Merkmalen gesucht werden.


 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Google
Haidhausen.org Muenchen-Stadtteile.de Live-Musik-Muenchen.de Web

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!


Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Newsletter-Abo
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Impressum:  haidhausen.org  Rita Pröll  Peralohstraße 65  81737 München
Tel: +49 89 23548093  Fax: +49 89 22539853  
Web: haidhausen.org  Mail: info@haidhausen.org
Steuernummer: 146/236/30480
0.00990600 1498478374