Schwanthalerhoehe.org   
Nachricht melden
    

News News News
Datenschutzverordnung Datenschutzverordnung Datenschutzverordnung
Bastelideen Bastelideen Bastelideen
News aus München | Bars | Biergärten München | Feten | Geschäfte in Haidhausen | Hallenbäder Freibäder | » Kultur München | Haidhausen News | Weihnachtsmärkte in München | News aus Bayern | Kino

Georges Braque Lettera Amorosa

Georges Braques Mappe Lettera Amorosa gehört zu den letzten Werken des Künstlers, das er wenige Monate vor seinem Tod vollendete. Es versammelt 27 Farblithografien, mit denen der Künstler die lyrische Prosadichtung des französischen Dichters René Char illustrierte.

Die Lithografien entstanden durch eine besonders intensive Zusammenarbeit. Braque und Char, die miteinander befreundet waren, saßen in Braques Atelier. Während Char aus seinen Texten zitierte, zeichnete Braque und fing so unmittelbar die Stimmung der Texte ein.
Immer wieder überarbeitete Braque seine Entwürfe, bis viereinhalb Jahre später die endgültige Zusammenstellung fertig war.

Die Lithografien haben eine Besonderheit: Sie sind aus bis zu 13 Drucken hintereinander gestaltet und weisen eine Farbdichte auf, die zu intensiver Leuchtkraft führt. Georges Braque verwendete auf das Wesentliche reduzierte Formen, um die Texte René Chars zu versinnbildlichen.



Georges Braque (1882 – 1963) ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts und – zusammen mit Pablo Picasso – als Begründer des Kubismus bekannt. Neben seinen Gemälden zählt eine Reihe herausragender Lithografien zu den Höhepunkten seines Schaffens, in denen er immer wieder bedeutende Werke der Literatur illustrierte.

René Char (1907 – 1987) gehörte bis 1938 zur Gruppe der Surrealisten um André Breton. Ab 1940 war er Mitglied der Résistance und Kommandant einer Partisanengruppe. Seine poetische Prosa Feuillets d’Hypnose (1946) gilt als einer der bedeutendsten Beiträge zur französischen Résistance-Dichtung. Seine Werke erschienen mit Illustrationen von Braque, Picasso, Miró, Kandinsky, Matisse, Giacometti und anderen.



Aus einer Privatsammlung
im Hause
Villa Stuck
 Prinzregentenstr. 60
81675 München
Tel: 089-455 55 10
Fax. 089-455 55 124
www.villastuck.de

Blättern: | >1< | 2 | 3 | 4 | > >>
Blättern: | >1< | 2 | 3 | 4 | > >>

 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Google
Haidhausen.org Muenchen-Stadtteile.de Live-Musik-Muenchen.de Web

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!


Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Newsletter-Abo
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Impressum:  haidhausen.org  Rita Pröll  Peralohstraße 65  81737 München
Tel: +49 89 23548093  Fax: +49 89 22539853  
Web: haidhausen.org  Mail: info@haidhausen.org
Steuernummer: 146/236/30480
0.78018400 1556060516